The Wake Woods

„Ein adrenalingeschwängerter Hammer nach dem anderen schlägt auf den Hörer ein, Handwerk und Songwriting sind aber sowas von ausgereift“ (SLAM, Nov./Dez. 2015)
„91 von 100 Punkten! So sollte Rockmusik klingen!“ (cdtest.de)
„Heilige Madonna der 6 Saiten! Es gibt sie noch. Junge Rockbands, die genau wissen, wie man die Harfe bläst!“ (Grand Guitars)

Diese Band wird sich ihren Weg bahnen: das hört man von der ersten Minute an! Ein wildes Rock-Feuerwerk an Retro-, Blues-, Indie – und Garage-Elementen kommt so ungeschliffen und kraftvoll daher, dass man einfach nicht anders kann als „Motor an und Abfeiern!“
Vier Jahre harte Arbeit und Herzblut stecken da drin – jetzt sagen die vier Jungs (alle Anfang Zwanzig) selbstbewusst und laut „Achtung, hier sind wir!“ Und zwar mit ehrlichem, handgemachtem Indierock. „Folks along the main route couldn´t make me stay“ heißt es gleich in der zweiten Zeile des Titelsongs ihres Debüt-Albums „Get Outta My Way“ (August 2015). Da wird nicht auf Mainstream gebaut oder nach Airplay geschielt!

Aber Achtung, denn so ziemlich jeder einzelne Song besticht mit catchy Hooks, die sich, wie auch die markante, kräftige Lead-Stimme von Ingo Siara, in den Gehörgängen festhaken. Es ist auch kein Zufall, dass der Sound von The Wake Woods an Jet, The Hives sowie dem „guten alten“ Rock der 60er und 70er wie The Who, The Rolling Stones, The Beatles oder The Kinks erinnert. Denn die Band zählt diese zu ihren musikalischen Helden. Allerdings drücken die vier Berliner Jungs dem vertrauten Sound saufrech ihren eigenen, energiegeladenen Stil auf  – frisch, direkt und voller Adrenalin. Als Zuhörer wünscht man sich fast eine Art „Woodstock Reloaded“ herbei, um dem ungebändigten Rock’n’Roll von The Wake Woods in einer schweißtreibenden Schlammparty zu huldigen.

Eine lange Reihe überzeugender Reviews für ihr Debüt geben ein klares Signal, wohin die Reise gehen kann. Nicht zuletzt überzeugen The Wake Woods als fantastische Liveband. Wer ihren Supports für die irische Indie-Rock-Truppe Raglans in 2015, dem Support für die legendären Deep Purple beim Tollwood-Festival München oder ihrer Deutschland-Tournee im Herbst 2016 beiwohnte, weiß genau, wovon die Rede ist.
Das nächste Album steht für Herbst 2017 in der Pipeline.

Tourdaten

17.03.2017 Hamburg - Downtown Bluesclub

18.03.2017 Stralsund - Hansekeller / Honky Tonk Festival

ticket6 neu links PH06.05.2017 Greifswald - Clubs-U-Night @ Mensa am Wall

ticket6 neu links PH19.05.2017 Lübeck - Campus Open Air Festival

ticket6 neu links PH26.08.2017 Leuben - Rock im Park Leuben

ticket6 neu links PH02.09.2017 Schwarzenbek - Stadtfest Open Air

ticket6 neu links PH16.09.2017 Leipzig - Party @ Horns Erben

logo impressum
 
Tel.: +49 (0)30 325 325 75